Spielbericht aus der Volleyball Stadtliga (Herren)

SPIELBERICHT

Der heutige Spielbericht wird präsentiert von Restaurant Troja, Intersport Grosse und SAMFORCITY – Sportlernetzwerk

Am gestrigen Montag waren die Mannschaften des SSV Besiegdas und des MLV zu Gast bei unseren Herren zum 3. Spieltag in der Stadtliga.

Im ersten Spiel gewann der MLV im Duell der Gäste mit 2:0 gegen den SSV Besiegdas.

Unsere Herren mussten zuerst gegen den SSV Besiegdas antreten. Beide Sätze konnten ungefährdet gewonnen werden (25:19 und 25:18). Im Spielverlauf gab es jedoch immer wieder Phasen, in denen nicht alles klappte. Doch die Mannschaft bewies Moral und konnte letztendlich verdient 3 Punkte einspielen.

Im zweiten Spiel sollte es dann gegen den MLV gehen. Hier hatte sich unser VfB Sechser viel vorgenommen, da der MLV mit der Überzeugung auf 3 Punkte gegen unsere Mannschaft zu dem Spieltag angereist war. Doch auf dem Spielfeld ist es oft anders! So auch gestern Abend. Bis zur Mitte des ersten Satzes wechselte die Führung in einem ausgeglichenen Spiel stetig hin und her. Doch dann konnte unser VfB Sechser die Angriffsfrequenz noch etwas intensivieren und einen Vorsprung erspielen, der bis zum 25:21 Satzgewinn gehalten werden konnte. Im zweiten Satz begann unsere Mannschaft dann etwas unkonzentriert und schnell war ein Rückstand von 4:9 da. Eine Auszeit musste her. Die brachte den gewünschten Erfolg. Punkt für Punkt konnte der Rückstand abgebaut werden und beim 12:11 übernahm unser Sechser die Führung. Der MLV reagierte seinerseits mit einer Auszeit, die jedoch keinen Erfolg brachte. Von nun an erarbeitete sich unser VfB eine Führung die er bis zum 25:20 Satzerfolg nicht mehr hergab. Damit standen ein weiterer 2:0 Sieg und weitere 3 Punkte für die Tabelle fest.

Mit den 6 Punkten vom gestrigen Spieltag konnte unser VfB Sechser wieder die Tabellenspitze in der Stadtliga erobern. Die Saison ist bis zum jetzigen Zeitpunkt perfekt gestartet. Mit 6 Siegen aus 6 Spielen und nur einem Satzverlust hat die Mannschaft sehr gut gearbeitet. Doch auch unsere stetig an der Seitenlinie sitzenden, lautstarken Fans tragen einen großen Teil zu diesem Erfolg bei. Vielen Dank dafür!

„Alles für den Otter -Alles für den Club“